Montag, 20. Februar 2017

Ahhhh....ich bin schon so aufgeregt!

Der Countdown läuft...mein Projekt nimmt Formen an.

Das Verpackungsmaterial ist mittlerweile vollständig und stapelt sich bei mir rund um meinen Schreibtisch.... bis Ende der Woche sollten auch meine Herzensstücke eintrudeln!

Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie meine Ideen umgesetzt aussehen und ich bin schon mächtig gewaltig aufgeregt, Euch alles zu präsentieren.

Aber gut Ding will Weile haben, daher will natürliches alles gut vorbereitet sein, bevor ich Euch alles präsentiere und dann alles online geht.

Einen kleinen Vorgeschmack auf mein derzeitiges Verpackungslager gibt es aber heute schon!

I believe in pink....and gold ;-)

Liebste Grüße

Eure Aiga


Sonntag, 12. Februar 2017

Mal was Neues in 2017 ausprobieren....

Für 2017 hab ich mir vorgenommen, Neues zu probieren....von meinem Herzensprojekt in diesem Jahr, bei dem ich mich auf genaz neue Pfade begebe, werde ich bald mehr berichten, denn da laufen alle Vorbereitungen auf Hochtouren!

Aber bis das so weit ist, stelle ich mich einer anderen Herausforderung....der Fashion-Challenge im Februar der lieben Verena von Who ist Mocca.

Bei der Challenge dreht sich alles um das Thema Hoodie oder Statement Sweater...

Und neu für mich....3x Fotos von mir...mal gucken, ob ich mich 2017 daran gewöhnen kann :-)

Bei der Hoodie Challenge, geht´s um die Kombinationsmöglichkeiten von Kapuzenjacken/-pullis...daher Pics mit meiner Liebling Hoodie Jacke von adidas aus der Y3 Kollektion....I like Yamamoto :-)

Mit der Kombi würde ich eigentlich alles machen, egal, ob Büro, Party oder Elternabend...
Lieblings-Hoodie, Liebelings-Hose, Lieblings-Schuhe...

Wat sacht ihr?

Eure Aiga





Samstag, 4. Februar 2017

Throwback MBFWB

Fashion Week ist vorbei, die Messen sind vorbei ... und was ist hängen geblieben?
Das neue Standort Konzept fand ich gelungen. Ich habe mir Brachmann a im Collectors Room angeschaut... Fazit: feine Örtlichkeit und ansprechende Mode für die Männerwelt. "Schlicht und ergreifend" passt denke ich ganz gut.
 


Im Kaufhaus Jandorf gab´s Übergroßes von Odeur Studios für die Augen...Blousons, Hosen, Kleider, alles etwas größer als vielleicht üblich, ein Spagat zwischen jung und gemütlich.

 



















Ich war zwar vorher skeptisch, aber sie haben das Kaufhaus schnieke hergerichtet für die Modewoche und hat meiner Meinung nach deutlich besser angeschnitten als die Variante im Erika-Heß Stadion.

Auch den Messewahnsinn hab ich mir gegeben. Auf der Premium bin ich auf ANY DI gestoßen. Zwar nicht ganz meine Preisklasse, aber hübsch zum Anschauen und toll finden. Die Leder Taschen sind hochwertig produziert, gut durchdacht. ANY DI bestritt die Messe als Newcomer und das gleich mit einer Kooperation mit Microsoft und der Idee, Arbeitsequipement elegant und funktional zu verstauen, um nicht wie ein Packesel von Termin zu Termin zotteln zu müssen. Das Ganze unter dem Titel: ANY DI entworfen für MICROSOFT Surface....mission accomplished!

NebenLaptops verstauen, bietet die schmucken Täschchen an, sie mit wenigen Handgriffen in einem Rucksack zu verwandeln.
Hallo, wie praktisch ist das denn!! Hat man also auf dem Heimweg noch vor, die ein oder andere Kleinigkeit zu besorgen, hat man schwuppdiwupp noch ne Hand frei.
Und als ob das nicht genug wäre, kann man das gute Stück aus noch pimpen... Süße Handytaschen, die an der Tasche oder am Hosengürtel befestigt werden können (ganz 80ies) oder Sonnenbrillenhalterungen, die verhindern, dass sich das Baby mal wieder Ganz unten in Tasche verbuddelt.














Ich denke so ein Sonnenbrillen-Dingelchen werde auf meine Geburtstagswunschliste setzen, denn, ihr wisst, bei goldenen Accessoires werde ich einfach schwach ....
Also check it out und gönn Dir, wie meine Kinder sagen würden!

Yours Aiga

Samstag, 14. Januar 2017

2017....here I come.....

2017 hab ich noch nix von mir hören lassen, weil der Jahreseinstieg immer reichlich trubelig gestaltig..nach dem Feiertagsalarm folgen die Kindergeburtstage und nach dem Feiern ist irgendwie immer vor dem Feiern...

Dennoch werden Idee produziert, die sich anstellen, um umgesetzt zu werden und flitzen unermüdlich durch den Kopf.
So kristallisierte sich aus Flusenideen mein Herzensprojekt für 2017 heraus, was jetzt  peu à peu Realität werden möchte.

Die letzten Monate habe ich mich erstmal damit beschäftigt etwas Startkapital zusammenzutragen, um aus den Flusen Handfestes zu machen. Check...

Frei nach NKOTB heißt es jetzt Step by Step...

Step 1 wird heute gemacht, aller notwendiger Krempel ist auf dem Schreibtisch platziert und es kann losgehen....

Do more of what makes you happy....dafür steht mein 2017 und betweenisms und ich freue mich, wenn ihr mich dabei begleitet! <3

See you soon,

Eure Aiga

Samstag, 19. November 2016

Change....

...ein Begriff der arbeitsmäßig schon vielfach meinen Weg gekreuzt hat, hat mich auch in meinem Privatleben an einer ganz sensiblen Stelle getroffen....
Ich musste mir einen neuen Friseur suchen....Die Friseurin meines Vertrauens hat nach gemeinsamen 6 Jahren, in denen wir so einiges mitgeteilt haben in unseren 5 wöchigen Treffen, entschieden, den Salon zu wechseln...an den A.... der Welt.

Ein Folgen war zeitlich aufgrund der Entfernung ausgeschlossen, also stand ich da, verlassen, orientierungslos, mit dem Wissen, es musste eine neue Beziehung geknüpft werden in den nächsten 4 Wochen.

Über ein paar Ecken, habe ich dann auch einen Salon gefunden, der auch kurze Haare kann...Nach dem ersten Blind Date mit Uwe, war klar, dass ich ab sofort alle 5 Wochen nach Charlottenburg tingel.

So bin ich in einen Kiez gekommen, mit dem ich in den letzten Jahrzehnten eigentlich kaum Berührungspunkte hatte. 
Gleich bei meinem zweiten Besuch in der Ecke habe ich einen tollen Laden entdeckt: GLENCHECK

Hier taucht man ab in die Atmosphäre vergangener Jahrzehnte, alles ein wenig in die Jahre gekommen, strahlt jedes Detail in dem Lädchen Stil und Eleganz aus...wundervoll!


Constanze Pelzer lebt und liebt die Mode und verkauft ausschließlich Originale aus den Jahren 1920 bis 1950.

Begeistert erläutert die Hüterin der Schätze, mit welcher Qualität früher gearbeitet wurde, so dass die Originale noch alle so gut erhalten sind. Und bei guter Pflege werden die Einzelstücke auch noch so manches Jährchen hinter sich bringen.

Lediglich Wollpullis, im Stil der damaligen Zeit, zur Ergänzung der Kostüme, Kleider und Anzüge, entwirft die Inhaberin selbst und lässt diese stricken.

Das Geschäft ist gut gefüllt mit Hüten, Accessoires, Kleidern, Rücken, Schuhen und man könnte Stunden mit der Zeitreise verbringen.

                               

Ein Besuch in der Joachim-Friedrich Straße 34, Berlin Charlottenburg, lohnt sich auf jeden Fall, vielleicht gerade vor Weihnachten, um das ein oder andere besondere Weihnachtsgeschenk zu finden!


Viel Spaß, Eure Aiga!

Sonntag, 23. Oktober 2016

LIKE.BERLIN....das B-Shirt

Das T-Shirt Wetter ist zwar ausgelaufen, aber die Vorfreude auf den nächsten Sommer hält uns ja bei der Stange, das Schmuddelwetter zu überstehen.
Foto: Aenni Webster; Model: Alex Em Ra

Heute habe ich eine Aktion für Euch im Gepäck, mit der mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden können.

Die liebe Inga von Berlina Pflanze ist beteiligt am Projekt LIKE.BERLIN, das B-Shirt bei dem man ein echtes Berlina Unikat ergattern kann, wenn du und ich und jeder der sonst noch Teil an der Gestaltung von schönen Dingen sein möchte, mitmacht.

Crowdfunding ist das Stichwort. Man kann Beträge seiner Wahl einsetzen, das Projekt damit unterstützen und je nach Beitrag einen Benefit dafür bekommen.

Das Highlight der Beteiligungsmöglichkeiten ist sicher das B-Shirt, die als Unikate produziert werden. Schlicht aber mit einem schnieken Schnitt und Unikate, weil jedes Shirt eine eigene Nummer aufgedruckt hat.

Die Produktion startet allerdings nur, wenn der notwendige Zielbetrag der Crowdfunding Aktion zusammenkommt. 
Wäre doch voll schade, wenn der schöne Berlingedanke auf der Strecke bleibt...

Daher überlegt schnell, welche Geburtstage so in nächster Zeit anstehen oder aber lasst Euch sagen, Weihnachten kommt bestimmt und wer von Euren Liebsten hat nicht gerne etwas ganz exklusives untern Baum liegen :-)

Also checkt die Kampagne aus, seid dabei, werdet ein Teil vom ersten B-Shirt von Berlina Pflanze & LIKE.BERLIN und schlagt bis zum 05.11. zu.

cu Aiga

Foto: Aenni Webster; Model: Alex Em Ra



Sonntag, 18. September 2016

Spieglein, Spieglein an der Wand....

....wer ist der bessere Stylisten Service an meiner Hand?



Vor zwei Wochen habe ich meinen Test begonnen und mir Profile bei ZALON und Kisura angelegt, um sowohl zu schauen, welches Prozedere mir besser gefällt, aber vor allem auch, was die Stylistinnen für mich aussuchen.

Schonmal vorweg, ein Komplettausfall war keiner der beiden, dennoch bin ich mit einem Favoriten für mich aus dem Vergleich gegangen.

Aber von vorn:

1. Das Profil anlegen

Hier geht mein Punkt an ZALON, weil die Antwortmöglichkeiten zu mir und meinen Vorlieben deutlich detaillierter waren, als bei Kisura. Es waren auch Mehrfachauswahlen möglich, die dann das Bild einfach noch komplettierten.
Die Möglichkeit Fotos hochzuladen, um sich selbst in "real" vorzustellen geben beide Portale, ZALON wünscht sich hier eine größere Auswahl, bei Kisura dagegen, muss man sich auf ein Foto festlegen.

2. Die Stylistenauswahl

Bei ZALON wurden mir drei Stylistinnen vorgeschlagen und ich konnte mich für eine entscheiden und habe dann schlussendlich die genommen, die ich am sympathischsten fand. Kisura hat mir eine Lady zugeteilt, was ich aber auch nicht störend fand. Beides gut, daher unentschieden.

3. Zwischen Bestellung und Auslieferung

Von beiden Anbietern gab es zwischen Anmeldung und Paketversand noch eine Mail, um die Klamotten Auswahl endgültig treffen zu können. Hier lag für mich ZALON wieder ein bisschen weiter vorn, denn in der Mail wurden mir die Outfit Vorschläge geschickt und ich konnte Hinweise zu den einzelnen Items geben oder auch komplett ablehnen.
Kisura hat dagegen den Mailverkehr genutzt, um mein Profil noch zu erweitern, was ich lieber gleich schon bei der Anmeldung erledigt hätte.

4. Die Pakete

Beide Pakete waren liebevoll gepackt, so dass es Spaß macht, auf Entdeckungstour zu gehen. Hier hat Kisura ein bißchen die Nase vorn für mich, denn meine Stylistin Nora hatte dem Paket eine persönliche, handgeschriebene Karte mit beigelegt, was ich extrem süß fand.

5. Die Styles

Und ein Punkt für ZALON. Lustigerweise gab es in beiden Paketen auch Ähnlichkeiten, so wollten mich bei in geringelte Longsleeves stecken und mir kleine rote Handtäschchen umhängen. Insgesamt hat mich die ZALON Auslese jedoch mehr angesprochen. Die Auswahl war vielfältiger und besser aufeinander abgestimmt, bzw. kombinierbar.
Wirklich gut hat mir gefallen, dass ZALON meine Hinweise auf die Outfit Auswahl per Mail gut umgesetzt hat. 
Hinsichtlich der Größen lag ZALON auch etwas weiter vorn, alles hat hat gepasst, bei Kisura dagegen, hat die Jeans nicht gepasst und auch das ein oder andere Blüschen war etwas knapp.
Kisura
ZALON
                
KISURA
ZALON

6. Die Budgetfrage
Ein weiteres Pünktchen für ZALON. Kisura fragt zwar bei der Anlage des Profils ab, wie viel man so für jedes Stück in der Regel ausgibt, aber das ist ja auch nicht immer ganz einfach im Vorfeld festzulegen. Wer kennt das nicht, man verliebt sich in ein Teil und alle vorher festgelegten Budgetpläne sind ausgehebelt. ZALON nimmt da durch die vorab Auswahl die Budgethinweise gut auf, beispielsweise hatte ich einen Schal für 80€ wegen des Preises abgelehnt, aber geschrieben, dass mir die Farbe gut gefällt. Im Paket war dann ein Schal in der Farbe, allerdings deutlich günstiger. Und ähnlich wurden alle meine Hinweise, die ich vorab per Mail gegeben habe berücksichtigt.

7. Und was bleibt?

ZALON
Behalten hab ich ne Jeans und Stiefelletten, beides aus dem ZALON Paket. Von Kisura habe ich alles zurückgehen lassen. Eine Kette von Kisura hat mir super gefallen, aber bei Schmuck bin ich irgendwie immer knickerig, da waren mir 35€ too much.
Kisura
Die dunkelblaue Bomberjacke in der ZALON Auswahl fand ich auch noch ganz schick und hätte auch super zu den Stiefelletten gepasst...aber da hat dann die Vernunft gesiegt, denn ich habe definitiv genug Jacken.... und vielleicht hat mich auch das Statement meiner Tochter ein klitzekleines Bisschen abgehalten, die die Anprobe mit dem Kommentar "Mama, das ist viel zu jugendlich für Dich." schloss ;-)

ZALON
8. Fazit

Beide Anbieter sind engagiert und machen nen guten Job. Mich hat ZALON dieses Mal mehr angesprochen und müsste ich mich für einen entscheiden, würde ich wahrscheinlich eher für Stiina von ZALON voten. Aber Gott sei Dank muss ich mich ja nicht entscheiden ;-) und kann mich auch zukünftig ab und an von beiden überraschen lassen.
Es war mit Sicherheit nicht das letzte Mal gewesen, dass ich mir diese hübschen Pakete von Kisura und ZALON hab schicken lassen. 
Ich kann es nur empfehlen, denn es ist voll spannend, wenn man die Überraschungen aus dem Paket holt.

Viel Spaß dabei,
Eure Aiga