Montag, 8. Mai 2017

betweenisms meets Bleibtreu Store - es war ein Traum!

Am letzten Freitag war es soweit, mein Herzensprojekt hat einen tollen Rahmen gefunden!

Ich durfte meine Shirts im Bleibtreu Store in meinem Kiez präsentieren und mit vielen tollen Zauberfrauen meinen wahr gewordenen Traum feiern!

Und es war  war wirklich traumhaft...IHR wart traumhaft meine Damen. Ihr habt mir einen wunderschönen Abend geschenkt.

Die liebe Franzi hat meinem pink/goldenen Ladieswahnsinn einen schönen Rahmen gegeben und mit ihrer Auswahl toller Label und Accessoires perfekt unterstrichen.

Danke für Euren Support und Eurer positives Feedback.

Es schreit nach Wiederholung! Wir tüfteln schon an den nächsten Ideen. Als nächstes steht erstmal das Sommerevent an. Lass Euch überraschen! 

Aber hier und jetzt noch mal der Abend zum Revue passieren lassen :-)
Fotos: Marcus Zumbansen

 Fotos: Marcus Zumbansen

Fotos: Marcus Zumbansen

Sonntag, 9. April 2017

betweenisms ist jetzt hier und da....

Wie ich ja in vorangegangenen Posts schon angekündigt habe, bastel ich seit einiger Zeit an der Umsetzung meines Herzensprojektes und jetzt endlich kann ich berichten, dass ich einen großen Schritt weiter gekommen bin!

Denn es gibt seit einer Woche die erste betweenisms Edition in meinem DaWanda Shop und seit gestern nun, kann man betweenisms Shirts, Mützen und Beutel auch live und in 
Farbe offline shoppen. 

Dafür braucht ihr nur einen Ausflug ins Bötzow-Viertel machen und in der Bötzowstraße 37 im Lädchen "Fachfrau" einkehren.
Dort hängen meine Schätzchen auf einer Kleiderstange und warten auf Euch.

Aktuell könnt ihr zwischen 2 Shirts wählen, eins aus Tencel mit einem gold/pinkigen Print, locker geschnitten, mit Fledermausärmeln und einem U-Boot Ausschnitt.

Das zweite Shirt ist aus 100% Baumwolle, mit einem cleanen, geometrischen Druckmotiv, das ich auch für die Mützen und Beutel verwendet hab. Aktuell ist hier mein Fokus auf der Kombination schwarz und gold. Die goldene Fläche kann aber auch auf Wunsch durch eine andere Farbe ersetzt werden.




















Würd mich freuen, wenn ihr bei Eurer nächsten Bummel-Tour im Laden oder auch gerne online auf betweenisms bei DaWanda vorbei schneit und bin ganz gespannt wie ein Flitzebogen auf Euer Feedback.

Liebste Grüße
Eure Aiga

Montag, 20. Februar 2017

Ahhhh....ich bin schon so aufgeregt!

Der Countdown läuft...mein Projekt nimmt Formen an.

Das Verpackungsmaterial ist mittlerweile vollständig und stapelt sich bei mir rund um meinen Schreibtisch.... bis Ende der Woche sollten auch meine Herzensstücke eintrudeln!

Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie meine Ideen umgesetzt aussehen und ich bin schon mächtig gewaltig aufgeregt, Euch alles zu präsentieren.

Aber gut Ding will Weile haben, daher will natürliches alles gut vorbereitet sein, bevor ich Euch alles präsentiere und dann alles online geht.

Einen kleinen Vorgeschmack auf mein derzeitiges Verpackungslager gibt es aber heute schon!

I believe in pink....and gold ;-)

Liebste Grüße

Eure Aiga


Sonntag, 12. Februar 2017

Mal was Neues in 2017 ausprobieren....

Für 2017 hab ich mir vorgenommen, Neues zu probieren....von meinem Herzensprojekt in diesem Jahr, bei dem ich mich auf genaz neue Pfade begebe, werde ich bald mehr berichten, denn da laufen alle Vorbereitungen auf Hochtouren!

Aber bis das so weit ist, stelle ich mich einer anderen Herausforderung....der Fashion-Challenge im Februar der lieben Verena von Who ist Mocca.

Bei der Challenge dreht sich alles um das Thema Hoodie oder Statement Sweater...

Und neu für mich....3x Fotos von mir...mal gucken, ob ich mich 2017 daran gewöhnen kann :-)

Bei der Hoodie Challenge, geht´s um die Kombinationsmöglichkeiten von Kapuzenjacken/-pullis...daher Pics mit meiner Liebling Hoodie Jacke von adidas aus der Y3 Kollektion....I like Yamamoto :-)

Mit der Kombi würde ich eigentlich alles machen, egal, ob Büro, Party oder Elternabend...
Lieblings-Hoodie, Liebelings-Hose, Lieblings-Schuhe...

Wat sacht ihr?

Eure Aiga





Samstag, 4. Februar 2017

Throwback MBFWB

Fashion Week ist vorbei, die Messen sind vorbei ... und was ist hängen geblieben?
Das neue Standort Konzept fand ich gelungen. Ich habe mir Brachmann a im Collectors Room angeschaut... Fazit: feine Örtlichkeit und ansprechende Mode für die Männerwelt. "Schlicht und ergreifend" passt denke ich ganz gut.
 


Im Kaufhaus Jandorf gab´s Übergroßes von Odeur Studios für die Augen...Blousons, Hosen, Kleider, alles etwas größer als vielleicht üblich, ein Spagat zwischen jung und gemütlich.

 



















Ich war zwar vorher skeptisch, aber sie haben das Kaufhaus schnieke hergerichtet für die Modewoche und hat meiner Meinung nach deutlich besser angeschnitten als die Variante im Erika-Heß Stadion.

Auch den Messewahnsinn hab ich mir gegeben. Auf der Premium bin ich auf ANY DI gestoßen. Zwar nicht ganz meine Preisklasse, aber hübsch zum Anschauen und toll finden. Die Leder Taschen sind hochwertig produziert, gut durchdacht. ANY DI bestritt die Messe als Newcomer und das gleich mit einer Kooperation mit Microsoft und der Idee, Arbeitsequipement elegant und funktional zu verstauen, um nicht wie ein Packesel von Termin zu Termin zotteln zu müssen. Das Ganze unter dem Titel: ANY DI entworfen für MICROSOFT Surface....mission accomplished!

NebenLaptops verstauen, bietet die schmucken Täschchen an, sie mit wenigen Handgriffen in einem Rucksack zu verwandeln.
Hallo, wie praktisch ist das denn!! Hat man also auf dem Heimweg noch vor, die ein oder andere Kleinigkeit zu besorgen, hat man schwuppdiwupp noch ne Hand frei.
Und als ob das nicht genug wäre, kann man das gute Stück aus noch pimpen... Süße Handytaschen, die an der Tasche oder am Hosengürtel befestigt werden können (ganz 80ies) oder Sonnenbrillenhalterungen, die verhindern, dass sich das Baby mal wieder Ganz unten in Tasche verbuddelt.














Ich denke so ein Sonnenbrillen-Dingelchen werde auf meine Geburtstagswunschliste setzen, denn, ihr wisst, bei goldenen Accessoires werde ich einfach schwach ....
Also check it out und gönn Dir, wie meine Kinder sagen würden!

Yours Aiga

Samstag, 14. Januar 2017

2017....here I come.....

2017 hab ich noch nix von mir hören lassen, weil der Jahreseinstieg immer reichlich trubelig gestaltig..nach dem Feiertagsalarm folgen die Kindergeburtstage und nach dem Feiern ist irgendwie immer vor dem Feiern...

Dennoch werden Idee produziert, die sich anstellen, um umgesetzt zu werden und flitzen unermüdlich durch den Kopf.
So kristallisierte sich aus Flusenideen mein Herzensprojekt für 2017 heraus, was jetzt  peu à peu Realität werden möchte.

Die letzten Monate habe ich mich erstmal damit beschäftigt etwas Startkapital zusammenzutragen, um aus den Flusen Handfestes zu machen. Check...

Frei nach NKOTB heißt es jetzt Step by Step...

Step 1 wird heute gemacht, aller notwendiger Krempel ist auf dem Schreibtisch platziert und es kann losgehen....

Do more of what makes you happy....dafür steht mein 2017 und betweenisms und ich freue mich, wenn ihr mich dabei begleitet! <3

See you soon,

Eure Aiga

Samstag, 19. November 2016

Change....

...ein Begriff der arbeitsmäßig schon vielfach meinen Weg gekreuzt hat, hat mich auch in meinem Privatleben an einer ganz sensiblen Stelle getroffen....
Ich musste mir einen neuen Friseur suchen....Die Friseurin meines Vertrauens hat nach gemeinsamen 6 Jahren, in denen wir so einiges mitgeteilt haben in unseren 5 wöchigen Treffen, entschieden, den Salon zu wechseln...an den A.... der Welt.

Ein Folgen war zeitlich aufgrund der Entfernung ausgeschlossen, also stand ich da, verlassen, orientierungslos, mit dem Wissen, es musste eine neue Beziehung geknüpft werden in den nächsten 4 Wochen.

Über ein paar Ecken, habe ich dann auch einen Salon gefunden, der auch kurze Haare kann...Nach dem ersten Blind Date mit Uwe, war klar, dass ich ab sofort alle 5 Wochen nach Charlottenburg tingel.

So bin ich in einen Kiez gekommen, mit dem ich in den letzten Jahrzehnten eigentlich kaum Berührungspunkte hatte. 
Gleich bei meinem zweiten Besuch in der Ecke habe ich einen tollen Laden entdeckt: GLENCHECK

Hier taucht man ab in die Atmosphäre vergangener Jahrzehnte, alles ein wenig in die Jahre gekommen, strahlt jedes Detail in dem Lädchen Stil und Eleganz aus...wundervoll!


Constanze Pelzer lebt und liebt die Mode und verkauft ausschließlich Originale aus den Jahren 1920 bis 1950.

Begeistert erläutert die Hüterin der Schätze, mit welcher Qualität früher gearbeitet wurde, so dass die Originale noch alle so gut erhalten sind. Und bei guter Pflege werden die Einzelstücke auch noch so manches Jährchen hinter sich bringen.

Lediglich Wollpullis, im Stil der damaligen Zeit, zur Ergänzung der Kostüme, Kleider und Anzüge, entwirft die Inhaberin selbst und lässt diese stricken.

Das Geschäft ist gut gefüllt mit Hüten, Accessoires, Kleidern, Rücken, Schuhen und man könnte Stunden mit der Zeitreise verbringen.

                               

Ein Besuch in der Joachim-Friedrich Straße 34, Berlin Charlottenburg, lohnt sich auf jeden Fall, vielleicht gerade vor Weihnachten, um das ein oder andere besondere Weihnachtsgeschenk zu finden!


Viel Spaß, Eure Aiga!