Sonntag, 15. Dezember 2013

between Minga and Berlin

Minga und Berlin, finde ich, ist sowieso eine gute Kombination, und durch das Label Minga Berlin kriegt diese Beziehung noch einmal einen ganz neuen Anstrich. Das Label, mit Sitz in beiden Städten, vereint in ihren Socken das Bunte Berlins und das Traditionsbewusste Münchens, das Ergebnis wiederum, sollte in keinem Kleiderschrank fehlen.

Nicht nur die Farben und Muster sind großartig sondern auch die Möglichkeit, durch diese Akzente die männlichen Outfits "subtil" extravagant zu gestalten, ist hervorragend. Wenn es die Chance gibt, die Langweiligkeit von blau, schwarz, grau, braun der männlichen Garderobe aufzubrechen, in dem man von Zeit zu Zeit unter einem dunklen Anzug oder auch einer normalen Jeans, ein paar bunte Knöchel vorblitzen lässt, ist das gut und macht natürlich noch mehr Spaß, wenn die Accessoires qualitativ hochwertig und nachhaltig produziert werden. 
Darauf legt Minga Berlin besonderen Wert. Die Socken werden aus Biobaumwolle, in Europa gefertigt und beim Herstellungsprozess werden auf die Umweltverträglichkeit und gute Arbeitsbedingungen geachtet.

Ich bin dem Sockenstand bereits auf dem Berliner Weihnachtsrodeo begegnet, beim Holy Shit Shopping wieder und jedes Mal haben mich die vielfältigen Farben und Muster angezogen. Wer also noch Geschenke für Partner, Brüder, Väter, beste Freunde etc. braucht, sollte hier zuschlagen. Wobei die Socken in allen Größen erhältlich sind und unisex konzipiert sind.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen