Sonntag, 23. Februar 2014

between Tokyo and Berlin

Uniqlo ist aus Tokyo in Berlin angekommen. Step by Step etabliert sich das Label in der Stadt. Noch sind die schönen, schlichten Kollektionen in wechselnden Pop Up Stores zu bekommen, aber das Umziehen hat bald ein Ende, denn im April steht der letzte Umzug in den Flagship Store am Tauentzien an.
Bis zur großen Eröffnung kann man sich aber auch schon einen ersten live Eindruck holen, mit ausgewählten Teilen in den Pop up Stores.

Noch bis März, kann man beispielsweise schöne Cashmere Pullis und super Übergangsjacken von Uniqlo im VooStore in der Oranienstraße shoppen. Im März findet man das Label dann in der Linienstraße, im vorerst letzten Pop Up Store.

Alle Stücke, die ich bei meinem Uniqlo Streifzug gefunden habe, überzeugten mich durch die schöne Farbauswahl, und weil das Brand darauf verzichtet, sein Logo überall sichtbar auf sämtlichen Kleidungsstücken zu platzieren. 

Macht euch selbst ein Bild und pilgert nach Kreuzberg, und wenn ihr euch vorher auf der Uniqlo Deutschland Facebook Seite eincheckt, bekommt ihr aktuell auf den Einkauf auch noch 20%.

Foto: Marcus Zumbansen


Foto: Marcus Zumbansen
          

Foto: Marcus Zumbansen

Kommentare:

  1. Das Konzept von Uniqlo finde ich ziemlich gut, eines Tages möchte ich mir so einen schlichten Pulli davon gönnen...

    AntwortenLöschen
  2. Uniqlo ist toll ! Wenn wir doch hier nur einen Laden hätten...

    AntwortenLöschen