Freitag, 25. April 2014

between theory and practice

Nachdem ich diese Woche bereits mit Mode im übertragenden Sinne begonnen habe, dachte ich mir, ich führe sie auch etwas theoretisch weiter.
Ich bin im Netz auf den Fashion Guide "Farben richtig kombinieren" von edelight gestoßen und hab mich dabei gefragt, nach welchen "Regeln" eigentlich Mode funktioniert. Wird nicht in jeder Saison versucht etwas ganz Neues zu entwickeln und dabei werden alle Spielregeln auf den Kopf gestellt? Was in der einen Saisonen "Faux pas" ist, ist in der übernächsten Saison ein "Must have".

Manchmal steht meine Tochter vor mir und fragt, ob dieses oder jenes zusammenpasst. Meist entscheide ich dann aus dem Bauch heraus, nach meinem Geschmack., der sich nicht immer mit ihrem deckt...
Mit dem Guide "Farben richtig kombinieren" hat man eigentlich genau dafür einen Ratgeber an der Hand, der einem Hilfestellungen gibt, welche Farben harmonieren und gut zusammen wirken. Aber auch, welchem Typen welche Farben gut stehen und Positives hervorheben.
Die Ausführungen helfen herauszufinden, welcher Farbtyp man ist. Ich kam hier allerdings etwas ins Trudeln, da ich mich in zwei Farbtypen wiedergefunden habe und außerdem meine Lieblingsfarben eigentlich einem ganz anderen Typen zugeordnet waren.

Was ich super in der Broschüre finde, ist die kurze Übersicht bei den Do´s und Don´t s, einer Art Klamotten-/Farb-Kurzknigge für verschiedene Anlässe, denn bei solchen Dingen bin ich immer etwas aufgeschmissen.

Alles in allem haben mich die Seiten bestätigt, dass ich nicht immer komplett daneben liege bei den Kombinationen, die meine Garderobe hergibt.
Ich denke gerade wenn man mal den Inhalt seines Kleiderschrankes etwas auffrischen will oder ein paar neue modische Wege gehen möchte, kann eine solche Farbfibel sehr hilfreich sein.

Aber, und das schreibe ich ohne die Arbeit der Autorinnen des Guides schmälern zu wollen, am Ende sollte es doch gerade bei der Mode heißen: "Erlaubt ist, was gefällt." :-)


Werft einfach mal selbst einen Blick hinein: Fashion Guide - Farben richtig kombinieren


Kommentare:

  1. Ich find die idee richtig gut :)!
    lg♥

    http://threegirlsonelove.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee & tolles Foto, schaue gerne bei deinem Blog vorbei :)

    Liebe Grüße, Patty
    http://measlychocolate.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. das problem mit der richtigen farbe habe ich quasi ständig.. deswegen renne ich am ende dann doch zu 90% in schwarz-grau rum. :D

    AntwortenLöschen
  4. Seeehr cool!!!
    xoxo
    Sandl
    http://www.prizmahfashion.com

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja wirklich keine schlechte Idee. Ich mache das zwar lieber nach Gefühl, aber wenn man sich unsicher ist, ist das bestimmt eine gute Hilfe.
    Liebst Irina

    AntwortenLöschen
  6. Den Guide kannte ich schon, halte mich aber nicht genau daran...das passiert bei mir eher unbewusst! :)


    Viele Grüße,
    Verena von whoismocca.com
    Bloglovin' // Facebook // MyStyleHit

    PS: Mein Blog ist nun 1 Jahr alt und deswegen kannst du hier einen Asos-Gutschein im Wert von € 100,- gewinnen! Ich freu mich auf deine Teilnahme! :)

    AntwortenLöschen
  7. Super Idee!

    In liebe ♥

    mytimeisnowdaria.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Den Guide habe ich auch gefunden:)

    Liebst
    Kathi

    P.S.: hier gibt es ein großes Gewinnspiel. Ich würde mich freuen, wenn du teilnimmst ♥

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee... ich kombiniere meist nach Lust und Laune und da die meisten meiner Teile eh schwarz oder weiß sind denk ich mir immer kann man nicht sooo viel falsch machen!

    AntwortenLöschen
  10. Ich sehe das genau so! Jeder sollte das tragen was er gut findet. Wir sehen die Welt ja sowieso jeder auf eine ganz andere Weise. Farben die ich vor 3 Jahren nie zusammen getragen hätte finde ich jetzt plötzlich super zusammen! Die Mode und ihr Kombinationen wandelt sich eben ständig :)
    Viele Grüße,
    Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen